Chase: Jagd auf die stumme Dichterin - Thomas Dellenbusch [Rezension]

Buchinformationen


Format: ebook
Seitenanzahl: 75 Seiten
Autor: Thomas Dellenbusch
Verlag: Mein KopfKino
Erscheinungsdatum: 11. Oktober 2015
ASIN: B016IWSQ8G
Preis: 1,99 €


Der kampferfahrene Enrique "Rique" Allmers ist Inhaber eines Hamburger Security Unternehmens. Als ihn am Fischmarkt eine junge Frau umrennt, beschützt er sie vor ihren beiden Verfolgern. Rique und die junge Frau fliehen, aber man ist ihnen schon mit Verstärkung auf den Fersen. Rique weiß nicht, wer sie ist oder wer ihre Verfolger sind. Auch weiß er nicht, warum man hinter ihr her ist. Denn sie spricht nicht mit ihm ..


Meine Meinung

Eigendlich bin ich kein Fan von Kurzgeschichten, allerdings hat sich die Inhaltsangabe sehr interessant und vielversprechend angehört, so dass ich einfach einen Versuch wagen musste. Auch das Cover sieht sehr geheimnisvoll, ja fast ein wenig misteriös aus, was mein Interesse ebenfalls geweckt hat.

"Enrique sah sich um. Überall hatten sich Passanten hinter Autos, hinter dem großen Brunnen oder in Hauseingängen verzogen und beobachteten das Geschehen. Die junge Frau in dem dunklen Kleid sah ihn mit aufgerissenen Augen an und war nicht in der Lage sich zu bewegen. Er steckte sich die beiden Pistolen in den Hosenbund, ergriff ihre Hand und zog sie mit sich fort"

Enrique "Rique" Allmers ist Inhaber einer Securityfirma. Am Hamburger Fischmarkt stößt er mit einer jungen Frau zusammen, die auf der Flucht vor zwei Männern ist. Rique bemerkt sofort, dass hier etwas nicht stimmt und bringt die junge Frau in Sicherheit. Er versucht mehr über die Verfolgte herauszufinden, doch dies gestaltet sich schwieriger als gedacht, denn diese ist stumm und kann sich ihm nur schwer mitteilen. Gemeinsam mit seinem Team geht er jeden noch so kleinen Hinweis nach - doch dabei ahnt er nicht, in welche Gefahr sie sich begeben ..

Thomas Dellenbusch hat einen flüssig, lockeren und doch lebhaften Schreibstil, der mir sehr gut gefallen hat. Die Geschichte beginnt sehr rasant und actionreich, und auch die Spannung war sofort greifbar und zog sich wie ein roter Faden durch die Geschichte. Mehrmals gibt es kleine Rätsel zu lösen und unerwartete Wendungen, was das Ganze umso lebhafter machte. Des Öfteren scheint es so, als währen Rique und sein Team der Lösung sehr nahe, doch der Schein trügt und plötzlich stehen sie wieder ganz am Anfang. Natürlich darf auch eine kleine Liebelei nicht fehlen, welche an genau den richtigen Stellen eingesetzt wurde, um die Geschichte etwas aufzulockern.

Fazit

Spannende Kurzgeschichte! Wie schon vom Verlag so schön beschrieben: Eine Geschichte in Spielfilmlänge - genau richtig für einen perfekten Leseabend, weder zu kurz noch zu lang.


Über den Autor

Thomas Dellenbusch wurde 1964 in Düsseldorf geboren. Der ehemalige Kriminalbeamte und jetzige Werbetexter schreibt und textet seit fast zwanzig Jahren aus unterschiedlichen Anlässen. Der Großteil der Anforderungen kam aus der Werbung. Darüber hinaus stammen aus seiner Feder jedoch auch öffentliche Reden für Minister, Gedichte für Mitmenschen, Drehbücher, Reflexionen, Spielregeln, Zeitungsartikel, Sketche und vieles mehr, was sich in lebendige Worte kleiden lässt. (Quelle: meinkopfkino.de)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen