Stolz und Vorurteil - Jane Austen [Rezension]

Buchinformationen

| Taschenbuch | Fischer Klassik | Jane Austen | 439 Seiten | 8,00 € |

 Elizabeth Bennett und ihre vier Schwestern sollen standesgemäß unter die Haube gebracht werden.
Der attraktive und vermögende Mr. Darcy scheint der perfekte Schwiegersohn und Ehemann zu sein. Doch in einer Gesellschaft, in der sich der Heiratsmarkt weniger nach Gefühlen und mehr nach Stand und Vermögen richtet, wird die Liebe auf eine harte Probe gestellt.

Meine Meinung

Auf das Buch "Stolz und Vorurteil" hatte ich schon lange ein Auge geworfen, obwohl ich immer etwas Bedenken hatte, dass mir die Geschichte etwas zu "trocken" sein könnte. Ich muss zugeben, es passiert nicht unbedingt viel in diesem Buch, trotzdem hat es mich in seinen Bann gezogen, so dass ich es nicht mehr aus der Hand legen konnte. Ich fand es unglaublich interessant einen Einblick in eine frühere Zeit zu bekommen, in der es für die Frau das Wichtigste war zu heiraten.

"Wie wenig auch sonst von den Gefühlen und Ansichten eines solchen Mannes bekannt sein mag, wenn er zuerst in einem nachbarlichen Lebenskreis auftaucht, so ist die besagte Binsenwahrheit in den Gemütern der ringsum wohnenden Familien doch so fest verankert, dass er von vornherein als das rechtmäßige Eigentum der einen oder anderen ihrer Töchter betrachtet wird"
  
Ganz besonders hat mir die Hauptprotagonistin Elizabeth gefallen. Sie ist ein sehr starker und selbstbewusster Charakter. Sie vertritt ihre Meinung und stellt gleich zu Beginn klar, dass sie keinen beliebigen Mann heiraten möchte. Auch für ihre Schwester Jane hat sie immer ein offenes Ohr und steht ihr mit Rat und Tat zur Seite. Jedoch lässt sie sich zu Beginn der Geschichte von vielen Vorurteile gegenüber Mr. Darcy blenden, was aber nicht weiter schlimm ist, denn genau davon handelt und lebt die Geschichte. Auch Mr. Darcy spielt eine ebenso wichtige Rolle. Anfangs habe ich überhaupt nicht verstanden was viele Leser so besonders an ihm finden, doch nachdem er seinen Stolz überwunden und Elizabeth seine Gefühle gestanden hat wurde er mir immer sympathischer und ich konnte die Begeisterung um seine Person komplett nachvollziehen.

Jane Austen hat die Oberflächlichkeit der Frauen zu dieser Zeit sehr unterhaltsam und völlig übertrieben dargestellt, was mir ebenfalls gut gefallen hat. Der Schreibstil war anfangs durch die veraltete Sprache etwas gewöhnungsbedürftig, so dass ich manche Sätze zweimal lesen musste um den Sinn dahinter zu verstehen. Doch nach etwas Eingewöhnungszeit ist das Ganze kein Problem mehr und bereitet sogar Spaß. 

Auch das Cover finde ich wunderschön. Es gibt viele verschiedene Ausgaben von "Stolz und Vorurteil", allerdings finde ich diese am Schönsten. Die warmen Farben kommen gut heraus und machen das Buch zu einem echten Hingucker!

Fazit

Ein wundervoller Klassiker, geprägt von Stolz und Vorurteil. Die Geschichte über Elizabeth und Mr. Darcy hat mich berührt und verzaubert. Ich denke die Geschichte lässt jedes Leserherz höher schlagen. Absolute Leseempfehlung!
Über die Autorin

Jane Austen wurde 1775 in Hampshire, als siebtes von acht Kindern geboren. Die Familie war überdurchschnittlich gebildet, so dass die junge Jane Austen für die damalige Zeit als Mädchen vergleichsweise gut gefördert wurde. Sie begann im Alter von zwölf Jahren erste literarische Gehversuche. Zwischen 1792 und 1799 entstanden die ersten Fassungen ihrer späteren Romane. 1801 zog Jane Austen gemeinsam mit ihren Eltern und ihrer Schwester nach Bath. 1809 zogen sie gemeinsam nach Chawton in ein kleines Landhaus. Dort lebte Jane Austen bis zu ihrem Tod und überarbeitete, schrieb und veröffentlichte alle ihre Romane. Als etablierte Romanautorin lebte sie in relativer Zurückgezogenheit und wurde schließlich im Alter von 40 Jahren schwer krank. Heute nimmt man an, dass sie an Nebennierenrindeninsuffizienz litt, deren Ursache damals noch unbekannt war und für die es daher keine Behandlung gab. Sie reiste mit ihrer Schwester Cassandra nach Winchester, um dort Heilung zu suchen, starb dort jedoch am 18. Juli 1817. (Quelle: wikipedia.de)

Kommentare:

  1. Ich sehe überall nur noch Jane Austen, anfangs war ich immer skeptisch aber mittlerweile bin ich doch neugierig geworden, ich denke demnächst werd ich mir ihre Bücher holen :)

    Bleibe als 70 Leser hier ;)

    Alles Liebe
    Nadine
    http://missi100.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Unbedingt, das Buch ist echt gut und ich denke die anderen Bücher werden es auch sein!
      Super, das freut mich eine neue Leserin gewonnen zu haben :)

      Herzliche Grüße

      Löschen
  2. Hey :)
    Du hast ja wirklich einen zuckersüßen Blog, bin froh ihn gefunden zu haben, mich wirst du als Leser auf jeden fall nicht so schnell los!
    Es würde mich echt riesig freuen, wenn du auch bei mir vorbeischauen könntest.

    Sarah-liest.blogspot.de

    Alles liebe, Sarah.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, das freut mich!
      Klar guck ich bei dir auch gleich vorbei :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Hallo liebe Sandra,

    dank Deinem Kommentar auf meinem Blog bin ich jetzt auf Dich gestoßen und bin total begeistert von Deinem Blog! :)

    Dein Blog ist ja total schön und süüß! *-* Ich liebe Punkte, deshalb gefällt mir Dein Hintergrund sehr gut.. ;)

    Ich bin jetzt gleich mal Leser geworden. :)

    Deine Rezi zu Stolz und Vorurteil finde ich total toll, weil ich das Buch gerade auch lese und mir geht es genauso wie Dir.
    Du hast eine sehr schöne, ausführliche Rezi geschrieben. <3

    Ganz liebe Grüße,
    Hannah
    http://wonderworld-of-books-from-hannah.blogspot.de/
    <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank für deine lieben Worte :)
      Das Buch ist wirklich wunderbar, ich bin gespannt was du am Ende von Mr. Darcy denkst :D

      Herzliche Grüße <3

      Löschen
  4. Es ist wirklich ein schönes Buch und ich lese es gern immer und immer wieder. :) Ich habe auch dieselbe Ausgabe wie du, ich mag die Fischer Klassik Bücher ganz gern. Du hast wirklich sehr schön über das Buch geschrieben. :) Hast du denn auch eine Verfilmung gesehen? Ich mag die mit Keira Knightley ja ganz gerne, also genau die, die du abgebildet hast. :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das kann ich mir gut vorstellen :) Ohja, ich mag die Fischer Klassik Ausgaben auch total gerne, besonders die Cover sind einzigartig und wunderschön *-* Ich bin gerade dabei den Film zu sehen! Wenn ich ihn komplett gesehen habe, werde ich dir auf jeden Fall berichten :D

      Löschen