Der Klang meines Lebens - Patricia Kelly [Rezension]

Buchinformationen

| Hardcover | Adeo | Patricia Kelly | 272 Seiten | 18,99 € |

In großer Offenheit und mit viel Empathie teilt Patricia Kelly mit dem Leser die Höhen und Tiefen ihres Lebens und ihres Glaubens. Als sie 12 Jahre alt war, starb ihre Mutter an Brustkrebs, 2009 wurde auch bei Patricia eine aggressive Brustkrebs-Vorstufe diagnostiziert und erfolgreich operiert. Auf den Straßen und Bühnen der Welt hat Patricia Kelly viel erlebt und tiefe Einsichten gewonnen.

Meine Meinung

Patricia Kelly - wer kennt sie nicht. Die mittlerweile 44-jährige stand schon als Kind mit der legendären Kelly Family auf der Bühne und zog durch die Straßen der USA und Europa. Die Musik und der Familienzusammenhalt der Gruppe zog viele Menschen an und schon bald waren sie eine der beliebtesten und erfolgreichsten Bands der 90er. Auch ich war damals ein großer Fan und im totalen Kelly Family Fieber. Jedes Lied konnte ich auswendig, jeden TV-Auftritt habe ich begeistert verfolgt und jeder noch so kleinste Zeitungsschnipsel wurde aufgehoben.

"Alles was ich draußen sehe, sind Hände. Sie scheinen überall zu sein, Hände, Hände, Hände. Das Kreischen der Teeniemädchen ist unerträglich und klingt wie eine Sirene, die nicht enden will"

Oft bekommt man als Fan nur die schönen Momente des Erfolges mit und hinterfragt nicht, wie es dem Menschen auf der Bühne wirklich geht. Patricia Kelly berichtet in ihrem Buch offen und ehrlich über das Showbusiness, über ihre Kindheit und den Anfang ihrer Karriere, über Straßenkonzerte und den "Durchbruch" der Familie, aber auch über ihr Privatleben sowie über ihre Krankheit und ihren Glauben an Gott.

Ich habe das Buch innerhalb nur weniger Tage gelesen - nein, ich muss eher sagen verschlungen. Einmal angefangen zu lesen konnte ich es einfach nicht mehr weglegen. Der Schreibstil ist absolut fesselnd und sowas von überzeugend. Ich habe mitgelacht und mitgeweint, einfach alle Emotionen empfunden die man sich vorstellen kann. Patricia Kelly versteht es den Leser mit ihren Wörtern so einzunehmen, dass man das Gefühl hat, das Ganze selbst erlebt zu haben. Wunderschön fand ich auch die beigefügten Fotos, die Patricia in verschiedenen Altersabschnitten und Lebenssituationen zeigen. Ebenso gelungen finde ich das Cover. Es zeigt Patricia Kelly in ihren besten Jahren. Auch die Titelwahl des Buches finde ich passend, es verdeutlicht nochmal ihre Liebe zur Musik.


Fazit

Eine der besten Biografien, die ich bisher gelesen habe. Wer einmal hinter die Person der Patricia Kelly sehen möchte, für den ist das Buch genau das Richtige. Ihre offene und sympathische Art öffnet jedes Leserherz.


Über die Autorin

Patricia Kelly wurde 1962 im Gamonal geboren. Mit fünf Jahren begann sie Gitarre zu spielen und mit ihren Geschwistern auf der Straße zu musizieren. Patricia wurde von ihrem Vater unterrichtet und besuchte somit keine Schule. Als sie 13 Jahre alt war, starb ihre Mutter an Brustkrebs. Gemeinsam mit ihren älteren Geschwistern übernahm sie die Versorgung der jüngeren Geschwister. Die Familie reiste ab 1974 rund 20 Jahre als Straßenmusiker durch die USA und Europa, bevor sie mit ihrem Album "Over the Hump" ihren Durchbruch erzielte. Eine Welle der Euphorie begleitete den musikalischen Erfolg der Gruppe. Jahrelang trat die Band in ausverkauften Konzerthallen und Stadien auf. Die von Patricia komponierte Single "First Time", wurde im Oktober 1995 veröffentlicht. Sie gelangte in die Top 20 und hielt sich insgesamt 18 Wochen in den deutschen Charts. (Quelle: wikipedia.de)

Kommentare:

  1. Ich war auch mega Kelly Fan früher :) Ich glaube das waren wir Mädels doch fast alle :)

    Das Buch steht auch auf meiner Wunschliste. Eine Freundin von mir ist auch sehr begeistert davon gewesen.

    LG
    Anika

    AntwortenLöschen
  2. Hihi, finde ich super. Viele trauen sich das ja heute gar nicht mehr zu erzählen, dass sie früher Kelly Family Fan waren, was ich wirklich schade finde :o

    Das Buch kann ich dir als Fan auch nur wärmstens empfehlen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja da kenne ich auch viele. Weil das ja angeblich so peinlich ist. Ich habe auch mein Zimmer voll gehabt mit den Backstreet Boys. Kann auch noch jedes Lied auswendig :) Ist doch total egal :)

      Löschen
    2. Eben, Fan ist Fan, egal von welcher Band und da gibt es nichts zum Schämen :)

      Löschen
  3. Huhu!

    Ich war früher auch großer Kelly-Fan und musste das Buch daher auch unbedingt lesen *G* Und ich fand es auch super. Schön offen, sehr interessant :)
    Bei meinem Buch hat sich übrigens - obwohl ich es wirklich vorsichtig gelesen habe, wie alle meiner Bücher - ein ganzer Strang Seiten rausgelöst, unter anderem ein Teil mit den Bildern. Hatte ich einfach nur ein blödes Exemplar erwischt oder konntest du da ähnliches feststellen?

    GlG!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Och, das ist aber schade. Nein, zum Glück ist mein Exemplar beim Lesen ganz geblieben. Vielleicht hattest du wirklich Pech und hast ein schlecht gebundenes Exemplar erwischt :/

      Löschen
  4. Oh ich war auch Kelly-Fan...aber wie :-D
    Mein komplettes Zimmer war gepflastert mit Postern. Von der Tapete war da nicht mehr viel zu sehen.
    Bei den Kelly-Jungs war ich von jedem mal Fan, bei den Mädels war es immer Patricia die ich am tollsten fand.
    Das Buch habe ich auch schon eine ganze Weile im Auge und nach deiner Rezi werde ich es mir tatsächlich mal irgendwann besorgen :-)

    AntwortenLöschen