Eine wundersame Weihnachtsreise - Corina Bomann [Rezension]

Produktinformation
Einband: Hardcover
Seitenanzahl: 240 Seiten
Autor: Corina Bomann
Verlag: Marion von Schröder
Erscheinungsdatum: 11. Oktober 2013 
ISBN: 978-3547711912
Preis: 14,00 € 

Bestsellerautorin Corina Bomann erzählt eine zauberhafte Geschichte, die die Magie des Weihnachtsabends auf wunderbare Weise einfängt.


Eigendlich kann Anne Weihnachten nicht ausstehen. Doch in diesem Jahr will sie mit der Familie feiern. Und so setzt sie sich in den Zug nach Berlin. Was folgt, ist ein unvorhergesehener Roadtrip der verschneiten Art: Nichts geht mehr, Anne muss sich mit Schneepflug und per Anhalter durchschlagen und überall läuft in Dauerschleife "Last Christmas". Auf ihrer Odyssee begegnet sie aufmüpfigen alten Damen, einem lebensklugen LKW-Fahrer und einem Haufen Hippies.



Meine Meinung
Die 23-jährige Studentin Anna möchte die Weihnachtstage so schnell wie möglich hinter sich bringen und überlegt deshalb wie jedes Jahr, mit ihrer Freundin Paula zu verreisen. Doch als Paula ihr für dieses Jahr leider absagen muss und Anna unerwartet eine Email von ihrem kleinen Bruder Jonathan bekommt, der sie zu sich und ihrer Mutter nach Hause einlädt, um mit ihnen gemeinsam Weihnachten zu verbringen, macht sich Anna auf eine Reise nach Berlin. Allerdings ahnt sie dabei nicht, dass sie diese Reise nicht so schnell wieder vergessen wird.

Eine Weihnachtsgeschichte, die zum Träumen einlädt. Der ruhige und lockere Schreibstil der Autorin, hat mir wirklich sehr gut gefallen und hat die Seiten nur so dahin fliegen lassen. Schon nach kurzer Zeit war ich in der Geschichte versunken und kam in Weihnachtsstimmung. Einmal angefangen zu Lesen, konnte ich das Buch nur schwer aus meinen Händen legen.

Anna kann Weihnachten nicht ausstehen. Die vielen gestressten Leute, die noch kurz vor Heiligabend ihre Geschenke einkaufen, die vollen Läden und die bunt geschmückten Häuser sind ihr ein Dorn im Auge. Aber das Schlimmste überhaupt, ist das wohl bekannteste Weihnachtslied "Last Christmas", dass den ganzen Tag im Radio hoch und runter läuft. Ich als Weihnachtsliebhaber, kann Annas Abneigung gegen Weihnachten natürlich überhaupt nicht verstehen. Trotz allem, war mir Anna wirklich sehr sympathisch. Das lag wohl auch daran, dass sie sich so rührend um die ältere Dame Frau Hallmann gekümmert hat.

Von Leipzig nach Binz, über Rostock nach Berlin. Ich fand es wirklich sehr unterhaltsam, Anna auf ihrem Roadtrip zu begleiten. Die Landschaften und Orte, die sie auf ihrem Weg durchquert, sind anschaulich und detailreich beschrieben, was mir sehr gut gefallen hat. Auch die drei älteren Damen, die sie auf ihrer Reise trifft, habe ich auf Grund ihrer offenen und ehrlichen Art gleich in mein Herz geschlossen. Ich muss zugeben, dass ich auf Grund der vielen Pannen die ihr auf dem Weg passieren, des Öfteren schmunzeln musste, auch wenn es ab und zu etwas übertrieben und gestellt rüber kam.

Fazit
Ein Buch, das zum Träumen einlädt, zum Nachdenken anregt und perfekt in die Weihnachtszeit passt. Da mir der Schreibstil der Autorin so gut gefallen hat, möchte ich noch ihre weiteren Bücher "Die Schmetterlingsinsel" und "Der Mondscheingarten" lesen, in der Hoffnung, dass mich diese Bücher auch so begeistern können. Ich kann das Buch nur weiterempfehlen und gebe dem Buch deshalb 5 von 5 Eulen.


Über die Autorin
Corina Bomann, 1974 in Parchim geboren, entdeckte die Welt der Bücher schon recht früh für sich. Als Kind verzierte sie die Exemplare der heimischen Bibliothek mit eigenen "Wachsstift-Illustrationen", später, als sie das Schreiben erlernt hatte, begann sie, eigene kleine Geschichten zu verfassen. Langeweile in Schule und Bus füllte sie mit viel Fantasie aus, sodass aus kleinen Geschichten bald ganze Romane wurden, die zunächst mehrere Kladdehefte füllten. Die Hefte und eine alte Schreibmaschine wichen nach und nach dem Computer; ihre Geschichten entstiegen den Schubladen und fanden ihre Heimat bei Verlagen. Noch heute lebt Corina Bomann in Mecklenburg und nutzt die traumhafte Ruhe und wunderbare Landschaft, um ihre Romane zu spinnen. In ihrer zweiten Heimat Berlin lässt sie sich dagegen vom Puls der lebendigen Stadt inspirieren. Ihre große Liebe gilt der Geschichte, und so finden sich auch in ihrem neuen Roman "Die Schmetterlingsinsel" historische Elemente, die geschickt mit dem Heute verwoben werden. (Quelle: Amazon.de)

Kommentare:

  1. Hi
    Oh, dieses Buch wollte ich ja eigentlich auch in dieser Adventszeit lesen .... leider nicht geschafft. Mal schauen, ob ich es nun noch möglichst schnell lese oder für die nächste Vorweihnachtszeit aufspare ....
    lg Favola

    AntwortenLöschen
  2. Du musst es unbedingt lesen - es ist so wundervoll :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Also doch so schnell wie möglich und nicht erst im nächsten Advent .... hm ... mal schauen, ob ich das noch schaffe :-)
      lg Favola

      Löschen
  3. Oh das klingt klasse, muss unbedingt auf meine Wunschliste :)

    "Die Schmetterlingsinsel" von ihr steht bei mir noch ungelesen *schäm*

    LG
    anika

    AntwortenLöschen
  4. Ein richtig klasse Buch, kann ich nur empfehlen!

    AntwortenLöschen
  5. Zu deiner aktuellen Frage auf deinem Blog :) Ja, ich kenne andere Bücher von Corina Bomann, und zwar dieses hübsche Buch. Denn es steht auf meiner Leseliste für kommenden Monat <3
    Deine Rezi ermutigt mich ungemein, es nicht zu weit nach hinten zu schieben. Freue mich riesig!

    LG Andrea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Super, das freut mich! Bin gespannt was du zu dem Buch sagen wirst :)

      Liebe Grüße

      Löschen
  6. Das Buch klingt so toll :) Deine Rezi verführt mich total dazu, es mir endlich zu holen und zu lesen! Weihnachten aus der Sicht eines Weihnachtsmuffels klingt interessant, weil ich Weihnachten total liebe <3

    LG
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Freut mich, dass dich meine Rezension zu dem Buch verführen konnte! Ich kann es dir wirklich nur empfehlen :)

      Liebe Grüße

      Löschen